Zeitungsbericht: FF Geretsried - SC Gaißach

Zeitungsbericht: FF Geretsried - SC Gaißach

FF Geretsried: Zuldt trifft aus 40 Metern bei Derbysieg gegen Gaißach

Autor: Isar-Loisachbote / Rudi Stallein
 
Deutliche Leistungssteigerung nach der Halbzeit
Dank einer gewaltigen Leistungssteigerung haben die Fußball-Freunde im Landkreisderby am Donnerstagabend ihren ersten Saisonsieg vor heimischer Kulisse gefeiert.

 

Doch danach hatte es lange Zeit nicht ausgesehen, denn die erste Halbzeit ging komplett an die Gäste. Die Elf von Trainer Helmut Schenk legte am Krötenteich los, als wollten sie die Partie möglichst in den ersten Minuten für sich entscheiden. Das hätte funktionieren können, wenn sie ihre Chancen genutzt hätten. Die beste Gelegenheit verpasste Thomas Pföderl nach 15 Minuten, als ein Abwehrspieler seinen Schuss gerade noch von der Linie kratzte. „Das 0:0 zur Pause war für uns sehr schmeichelhaft“, musste FFG-Trainer Guido Herberth nach Spielschluss eingestehen, dass sein Team vor der Pause chancenlos war.

Das änderte sich nach Wiederbeginn grundlegend. „Die Fußball-Freunde waren in der zweiten Halbzeit deutlich aggressiver“, staunte Gästetrainer Helmut Schenk über die Wandlung der Gastgeber. Robin Sattler brachte die Hausherren nach einer schönen Kombination über Fabian Radosevic, Dincer Aydin und Dominik Zelt in der 54. Minute in Führung. Eine knappe Viertelstunde später trat Rene Zuldt den Ball beim Freistoß aus rund 40 Metern zum vorentscheidenden 2:0 ins Netz. Eine Viertelstunde vor Schluss reagierte Miklos tot am schnellsten, als David lang einen Ball nicht richtig zu fassen bekam und erhöhte auf 3:0. 

Den Gästen muss man zu Gute halten, dass sie bis zur letzten Minute mit weiten Bällen in die gegnerische Abwehr den Anschluss suchten. Der gelang ihnen in der 80. Minute mit einem von Adi Flossmann direkt verwandelten Freistoß. „Wir haben es in der ersten Halbzeit verschlafen“, stellte Gästetrainer Schenk enttäuscht fest. „Von drei Hundertprozentigen musst du ein, zwei machen. Dann ist das Spiel entschieden.“ FFG-Coach Herberth zog ein zufriedenes Fazit: „In der zweiten Halbzeit wollten wir mehr. Das hat sich ausgezahlt.“ 

FF Geretsried – SC Gaißach 3:1 (0:0) 

rst